20.05.2018 Pfingstturnier im Lilienthaler Golfclub

Golf trotz Handicap

Lilienthaler Golfclub veranstaltet bis morgen sein Pfingstturnier

 

Seit mittlerweile  20 Jahren wird im Golfclub Lilienthal  der  Inklusionsgedanke gepflegt. Dieser geht auf den  mittlerweile  verstorbenen Gründer des Clubs, Dr. Fritz-Martin  Müller,  zurück. Der war infolge eines Skiunfalls halbseitig gelähmt und suchte nach einer sportlichen Betätigung, um sein persönliches Handicap zu verbessern. „Ich weiß noch, wie beeindruckt ich war, als ich zum ersten Mal sah, wie weit Fritz- Martin Müller mit nur einem Arm abschlagen konnte“, erinnert sich der heutige Vereinspräsident Claus Kleyboldt.

Mit seiner Gründung 1998 galt der Golfclub Lilienthal als Aushängeschild, was den Integrations- und Inklusionsgedanken im Golfsport anging. „Damals bestanden rund 25 Prozent unserer Mitglieder aus Sportlern mit Handicap. Heute beträgt dieser Anteil noch etwa zehn Prozent“, erklärt Vizepräsident Dr. Ulrich Kütz. Das liege auch darin begründet, dass sich mittlerweile deutlich mehr Vereine für Menschen mit Behinderungen geöffnet hätten. Das Angebot ist schlechtweg größer. „Früher entsprach ein Spieler mit Down-Syndrom einfach nicht dem Bild des starken Golfers. Das hat sich glücklicherweise gewandelt“, so Kütz.

Eine Gruppe im Club trägt den Namen „Moorfrösche“. Darin werden Förderschüler aus Osterholz-Scharmbeck, Lilienthal und Bremen betreut. Gehandicapten Schülern soll so die Möglichkeit gegeben werden, gemeinsam Sport auszuüben und Turniererfahrung zu sammeln. Das können sie übrigens an diesem Wochenende ganz ausgiebig tun. Der Golfclub Lilienthal veranstaltet nämlich seit gestern sein Pfingstturnier, die 14. Internationalen Lilienthal Open. „Wir haben rund 100 Teilnehmer am Start“, sagt Präsident Claus Kleyboldt.

Am heutigen Sonntag beginnt das Turnier um 9 Uhr unter anderem mit Teilnehmern aus Dänemark und Finnland. Am morgigen Pfingstmontag wird dann ab 9.30 Uhr das Fritz-Martin-Müller-Turnier ausgetragen. Doppelt gehandicapte Erwachsene spielen dabei gemeinsam mit den jungen „Moorfröschen“.

 Übrigens: Für Sonnabend, 26. Mai, lädt der Club ab 13 Uhr zum Golferlebnistag mit ersten Übungen am Schläger auf seine Anlage, 1. Landwehr 20, ein. Die Teilnahme kostet 19, Anmeldung unter der Telefonnummer 04298 / 69 70 69. (bo)

 

Bildunterschrift: Lehrer Dirk Baumgart erklärte seinen Schützlingen von der Schule an der Ronzelenstraße in Bremen am Donnerstag den richtigen Schwung am Golfschläger.

 

Quelle:

Wümme Report vom Sonntag, den 20. Mai 2018

Seite 3 Landkreis

Text und Foto: Heiko Bosse