04.09.2016 Kiwanis-Club Bremen Ginkgo unterstützt Golfclub Lilienthal

Über 1.000 Euro des Kiwanis-Clubs Bremen Ginkgo freut man sich beim Golfclub Lilienthal. Sie werden für zwei barrierefreie Abschlagplätze eingesetzt.

Lilienthal      Es war der Vortrag   von   Dr.   Ulrich   Meseck vom  Institut  für  Sportwissenschaft an der Universität Bremen,  der  die  Mitglieder  des Kiwanis-Clubs  Bremen  Ginkgo   begeisterte   und   letztlich einen  Beschluss  fassen  ließ.

Das  Thema  lautete:  Golftraining  für  Kinder  und  Jugendliche  mit  Behinderung.  Diese   Formulierung   garantierte Interesse   und   Aufmerksamkeit  der  Zuhörer.  Sie  lernten, dass  der  Golfsport  eine  Reihe  besonderer  Strukturmerkmale aufweist, die sich gerade bei  Menschen  mit  Behinderungen    besonders  bei  jungen  Menschen    erstaunlich wirkungsvoll  auswirken  können.   Sei   es   die   persönliche Entwicklung  der  Kinder  und Jugendlichen  oder  die  sozialintegrative Wirkung und auch das  therapeutische  Potenzial. Bereits  innerhalb  eines  halben  Jahres  ließen  sich  deutliche    Veränderungen    registrieren.

In  Nachbarschaft  zum  Kiwanis-Club   Bremen   Ginkgo vor  den  Toren  der  Großstadt liegt  der  Golfclub  Lilienthal. Als erster integrativer Golfclub Deutschlands  hat  es  sich  der barrierefreie Golfclub zur Aufgabe  gemacht,  den  Golfsport zur  Rehabilitation  und  Integration   von   Menschen   mit  Behinderungen zu nutzen.

Kiwanis   ist   eine   der   drei größten   internationalen   Service-Club-Organisationen, dessen    Mitglieder    sich    als aktive   Bürger   engagiert   um Probleme   im   Gemeinwesen kümmern.     Als     besonderer Charityschwerpunkt  des  Bremer Clubs gilt das Motto: Kindern  eine  Brücke  ins  Leben bauen.  Was  liegt  also  näher, als  zwischen  beiden  Clubs  eine  Brücke  zu  bauen  und  beispielsweise  zwei  barrierefreie Abschlagplätze  für  insgesamt rund 1.000 zu sponsern.

Einige   Mitglieder   des   Kiwanis-Clubs  wurden  deshalb kürzlich   von   Gisela   Keßler, Präsidentin     des     Golfclubs Lilienthal,  und  weiteren  Aktiven   herzlich   auf   der   Anlage  begrüßt.    Wie  die  beiden   Abschlagplätze   bespielt werden   und   wie   notwendig sie  für  Nutzer  von  Aufrichtrollstühlen  sind,  konnte  den Kiwaniern  vor  Ort  sofort  demonstriert      werden,      denn ein   Kleinbus   voller   begeisterter  Kinder  der  Schule  am Klosterplatz     in     Osterholz-Scharmbeck  war  gerade  eingetroffen.  (eb)

 

 

Wümme Report

4. September 2016

Seite 3